English Bulgarian Italian German French +359 887 92 57 37

Parodontologie

Dieser Bereich der Dentalmedizin erforscht die Weisen zur Vorbeugung vor und die Behandlung der Erkrankungen des Parodonts (das Zahnbett, den Zahnhalteapparat). Die häufigste und schwerste Erkrankung ist die Parodontitis, die noch Parodontose genannt wird. Wenn sie nicht behandelt wird, verursacht sie Verlust von Zähnen.
Was verursacht die Parodontitis (die Parodontose), und wie entwickelt sie sich?
Der Zahnhalteapparat des Zahns besteht aus einem alveolären Knochen (darin befinden sich die Zahnwurzeln), Periodontium (Weichgewebe, das das Zement mit dem alveolären Knochen verbindet), Zahnzement (es deckt die Zahnwurzeln) und Zahnfleisch.
Wenn wir gesund sind, sind unsere Zähne fest und sicher im Kiefer verankert.
Von den Bakterien in der Zahnplaque kann sich das Zahnfleisch entzünden – in diesem Fall handelt es sich um Gingivitis. Wenn keine Behandlung vorgenommen wird, geht diese Entzündung auf den Knochen über, die den Zahn umgibt. Dieser Knochen „schmilzt“, es entwickelt sich Parodontitis (Parodontose), wobei sich zwischen dem Zahn und dem Zahnfleisch eine Tasche bildet. Der Patient kann die Plaque und die Bakterien von dieser Tasche nicht selbst entfernen. Wenn diese Erkrankung nicht behandelt wird, kann sie den Verlust gesunder Zähne als Folge haben. Ferner ist wissenschaftlich bewiesen, dass die Parodontitis (die Parodontose) das Insult- und Infarktrisiko erhöht und – wichtig für die künftigen Mütter – Frühgeburt.
All das kann vermieden werden, deswegen:
besuchen Sie uns regelmäßig zu Kontrolluntersuchungen und Entfernung des Zahnsteins, denn auch die beste Behandlung ist mit der guten Prophylaxe nicht vergleichbar. Falls Sie immerhin Parodontitis entwickelt haben, können wir für Sie viel machen. Bei einer umfassenden Behandlung und guter oraler Hygiene kann die Parodontose beherrscht und sogar ausgeheilt werden. Die zeitgenössischen Methoden sind äußerst schonend und minimal invasiv, bei der Behandlung setzen wir Wasserlaser ein – die Beschwerden klingen nur nach ein paar Besuchen ab. Heutzutage erweist sich ein chirurgischer Eingriff äußerst selten als erforderlich.
Die Parodontologie in unserer Praxis:
In den nächsten Zeilen werden wir Sie mit den Behandlungsmethoden für Parodontitis in unserer Praxis bekanntmachen.

Prophylaktische Untersuchungen

Bei den regelmäßigen prophylaktischen Untersuchungen verfolgen wir die Gesundheit nicht nur Ihrer Zähne, sondern auch der Zahnfleische. Zur Verhinderung der Parodontose empfehlen wir Ihnen die regelmäßige professionelle Entfernung des Zahnsteins, bei der wir Ihnen auch zeigen, welchen Stellen Sie bei der alltäglichen Reinigung Ihrer Zähne mehr Aufmerksamkeit schenken sollen.

Wenn Sie feststellen, dass:

  • Ihre Zahnfleische geschwollen sind, bluten oder gerötet sind;
  • Sie einen unangenehmen Mundgeruch haben,
  • Sie fühlen, dass Ihre Zähne wackelig sind,

vereinbaren Sie bitte einen Termin bei uns, damit wir die Ursache für Ihre Beschwerden feststellen können.

Behandlung bei akuter Parodontitis

Wenn wir feststellen, dass Sie an akuter Parodontitis leiden, treffen wir folgende Maßnahmen: Wir reinigen die Taschen und die Wurzeloberfläche von bakteriellen Ablagerungen. Bei Bedarf entfernen wir das kranke Gewebe von den Taschen. Danach spülen wir die Taschen mit einer Desinfektionslösung und sterilisieren und biostimulieren das Gewebe mit Laser. Im Prinzip genügen diese Handlungen, und fast unverzüglich tritt eine Erleichterung ein, in sehr seltenen Fällen ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich.

Mikrobiologischer Status

Bei Verdacht auf eine aggressive Form von Parodontitis nehmen wir mikrobiologische Untersuchungen vor. Zu diesem Zweck wird mit einer Papierspitze eine Probe von den Bakterien in der Tasche entnommen. Das geschieht sehr schnell und schmerzlos. Im Nachhinein wird im Labor festgestellt, welche Bakterien überwiegen (die sogenannten führenden oder markierenden Bakterien). Bei Verdacht auf eine aggressive Form von Parodontitis nehmen wir mikrobiologische Untersuchungen vor. Zu diesem Zweck wird mit einer Papierspitze eine Probe von den Bakterien in der Tasche entnommen. Das geschieht sehr schnell und schmerzlos. Im Nachhinein wird im Labor festgestellt, welche Bakterien überwiegen (die sogenannten führenden oder markierenden Bakterien).

Warum KaviDent?

Sie stehen im Zentrum unserer Aufmerksamkeit! Wir möchten, dass Sie sich bei uns bequem fühlen und dass Sie nach jedem Besuch unsere Klinik zufrieden verlassen. Weil Sie für uns nicht nur ein Patient sind, sondern auch unser Partner:

  • Wir halten äußerst auf die professionelle Beratung. Sie haben nach ausführlicher Aufklärung zusammen mit uns zu entscheiden, welche Therapie die beste genau für Sie ist.
  • Selbstverständlich beachten wir all Ihre Wünsche und Bedürfnisse.
  • Als Ergänzung zu unseren Dienstleistungen bieten wir Ihnen auch eine Bedienung auf hohem Niveau an – von den kleinen Dingen wie Mineralwasser und Kaffee bis Finanzierungsmöglichkeiten bei hochwertigem Zahnersatz.
За добра работа е необходимо модерно техническо оборудване, затова нашата практика разполага с пълно и обстойно оборудване: от интраорални камери и дигитален рентген до воден лазер от последно поколение. Всички тези нововъведения спомагат за едно безболезнено, висококачествено и значително по-бързо лечение.
Ако вече сте ни посещавали, Вие знаете-ние сме добър екип и с нас се работи с удоволствие. Имате още въпроси и предложения? Просто се обърнете към нас!

Referenzen

kavident-online